Tagesberichte

15. Tagesbericht 27.7.19

Am Samstag trafen sich die Leiter*innen mit einigen Teilnehmern, um das Material der Ferienfahrt aufzuräumen. Wir begannen den Tag um 10.00 Uhr. Einige kümmerten sich um die Bastelmaterialien, sortierten diese und verstauten sie im Bastelschrank. Andere spülten in der Zeit unsere Aufbewahrungskisten, Kühlboxen sowie Kühlakkus ab. In der Garage wurden ebenfalls alle Materialien einmal geordnet und wieder an ihren Platz weggeräumt. Der Lebensmittelschrank wurde außerdem mit den haltbaren Lebensmitteln, die von der Fahrt übrig geblieben waren, und den leeren Lebensmitteleimern bestückt. Die beiden Autos wurden zudem gereinigt und wieder auf Vordermann gebracht. Zum Mittagessen gab es dann für uns alle Pizza, die wir vorher bestellt hatten. Im Anschluss haben wir noch zu Ende aufgeräumt und als wir damit fertig waren, haben die Leiter*innen mit der Nachbesprechung und Reflexion der Fahrt angefangen. In der Zwischenzeit haben die Teilnehmer noch ein bisschen den Jugendkeller geputzt. Am Ende des Tages ließen wir die Ferienfahrt beim gemeinsamen Grillen am Rhein gemütlich ausklingen.

14. Tagesbericht 26.7.19

Heute Morgen wurden wir im Herrschaftszimmer um 8 Uhr geweckt. Daraufhin haben wir unsere Betten abbezogen und unsere Koffer, nachdem wir auch die Zähne geputzt hatten, fertig gepackt. Dann haben wir die Koffer vor dem Schloss gesammelt und mit dem Putzen angefangen. Erst mal haben wir die Zimmer und Bäder im 1. & 2. OG geputzt bis zum Frühstück um 9:45 Uhr. Währenddessen, um 10.10 Uhr ist der Reisebus angekommen. Somit konnten wir nach dem Frühstück sowohl weiterputzen als auch den Reisebus einräumen. Um ca. 12:15 Uhr waren wir dann mit dem Putzen fertig und sind losgefahren. Von 15:20 Uhr bis 16 Uhr haben wir an einer Raststätte in der Nähe von Frankfurt eine Pause gemacht und Brote und Obst gegessen. Danach sind wir weiter gefahren und um ca. 18 Uhr in Graurheindorf angekommen und haben ausgepackt.

Allgemein verging die Fahrt sehr schnell und es hat trotzdem auch am letzten Tag noch Spaß gemacht.

12. Tagesbericht 24.7.19

Am Mittwoch, den 24.7.19, waren wir auf dem Erlebnis Bauernhof in Rockenbach. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe durfte mit Bäuerin Susanne die Tiere füttern und die zweite Gruppe durfte sich einen Parcours ausdenken und musste diesen Parcours auf Zeit meistern. Wir gingen zu den Schafen, Eseln, Hühnern und Kaninchen. Nach zwei Stunden Wechselten die Gruppen die Aufgaben. Am Abend kamen wir wieder um unsere eigene Pizza zu backen und um nochmal die Tiere zu streicheln. Wieder im Schloss, gingen wir direkt zu Grillplatz wo die Betreuer schon eine riesen Party vorbereitet hatten. Wir tanzten, lachten und sprangen auf den Bänken. Dann so gegen 23:45 gingen wir wieder ins Schloss und alle gingen ins Bett.

11. Tagesbericht 23.7.19

Heute sind wir um 9:30 Uhr aufgestanden und haben gefrühstückt. Es gab Brötchen mit Aufschnitt und Cerealien. Als wir danach unsere Schwimmsachen fürs Schwimmbad gepackt hatten, haben wir uns mit dem Fahrrad auf den Weg gemacht außer den Verletzten, die im Auto mitgefahren sind. Als alle Fahrradgruppen am Schwimmbad angekommen sind, haben wir die Rucksäcke, Decken, geschmierten Brote und das Trinken ausgeladen und sind ins Schwimmbad gegangen. Dort haben wir unsere Sachen unter einen großen Baum gelegt und uns umgezogen. Dann sind wir mit einem Leiter in eines der vier Schwimmbecken gegangen. Es gab ein Becken mit einer großen Rutsche, eins mit einem Strudel, ein kleines tiefes mit einem Sprungturm und ein Schwimmerbecken. Außerdem durften wir uns in Dreiergruppen Pommes oder ein Eis beim Schwimmbadkiosk kaufen. Dabei hatten wir sehr viel Spaß und konnten gar nicht genug von dem Wasser bekommen. Leider hatten die Verletzten etwas weniger Spaß. Später haben wir dann die Decken gefaltet und alles zurück zum Auto gebracht. Um 7 Uhr sind wir dann zum Schloss gefahren und haben zu Abend gegessen. Es gab Geschnetzeltes mit Spätzle und Erbsen und Möhren. Danach haben wir geduscht und bis zur Bettruhe etwas gelesen oder gespielt.

10. Tagesbericht 22.7.19

Heute wurden wir schon um 07.00 Uhr geweckt und hatten nur 20 Minuten Zeit, um uns fertig zu machen, da wir schnell zum Frühstück mussten. Zum Frühstück gab es das, was es jeden Morgen gab. Als wir uns dann um kurz nach acht vor dem Schloss getroffen haben, sind wir alle zusammen mit dem Fahrrad nach Neuebersbach gefahren, von dort aus mit dem Linienbus nach Neustadt und als letztes mit dem Zug nach Nürnberg. Am Bahnhof haben wir uns dann in zwei Gruppen aufgeteilt. Die größere Gruppe ist mit der Straßenbahn weiter gefahren und in den Zoo gegangen. Der Rest ist direkt in die Innenstadt gelaufen. Im Zoo haben wir uns die Delfinshow angesehen und beobachtet wie zwei kleine Wildpferdfohlen mit ihrem Vater fangen gespielt haben. Dann haben wir noch die niedlichen Ziegen im Streichelzoo gestreichelt und gefüttert. Um 12.50 Uhr haben wir uns dann wieder am Eingang vom Zoo getroffen und sind wieder mit dem Bus und der Straßenbahn zurück in die Innenstadt gefahren. Dort waren wir in Kleingruppen zum Beispiel im Hema, im Aldi und in Nanu Nana shoppen. Bei Aldi haben wir uns vor allem Süßigkeiten gekauft. Um 16.30 Uhr haben wir uns dann alle zusammen wieder mit dem Zug, dem Bus und den Fahrrädern auf den Heimweg gemacht. Als wir wieder im Schloss waren, hatten wir eine halbe Stunde Freizeit und haben um 19.00 Uhr Reis mit Frikadellen und Pilz-Sahne-Soße zum Abendessen gegessen. Nach dem Essen hatten wir dann wieder eine Dreiviertelstunde Freizeit, wo wir angefangen haben, den Tagesbericht zu schreiben. Danach haben wir auf dem Spiel-, Sportplatz und im Schloss mit den anderen Teilnehmer*innen und den Leiter*innen gespielt. Einigen Leiterinnen wurden auch die Haare geflochten. Um 21.45 Uhr haben wir uns wieder im Schloss getroffen und sollten alle duschen und danach ins Bett gehen.