7. Tagesbericht 19.7.19

7. Tagesbericht 19.7.19

Heute Morgen wurden wir um 09:00 Uhr geweckt, danach gab es wie gewohnt Frühstück. Beim Frühstück wurde uns verkündet, dass wir heute das Tages-Gelände-Spiel (TGS) spielen werden. Beim TGS läuft man circa 15 Kilometer durch Dörfer und Wälder. Dabei muss man Fragen zu diesen Dörfern und der Umgebung beantworten und verschiedene Stationen machen. Um 10.30 Uhr ging die erste Gruppe los und die anderen Teams immer zwanzig Minuten später. Nach circa einer halben Stunde erreichten wir die erste Station. Dort mussten wir über ein selbst gespanntes Seil Tennisbälle rollen lassen. Bei der zweiten Station mussten wir Tischtennisbällen in verschieden große Gefäße werfen. Jeder von uns hatte drei Versuche. Bei Station 3 mussten wir gemeinsam als Gruppe mithilfe von Emojies Liedertitel erraten und bei der nächsten Station haben wir ein Schokokusswettessen gemacht, wodurch wir den Rest des Weges satt waren. Bei der fünften Station wurden Lieder rückwärts abgespielt, die wir dann erraten sollten. Die letzte Station war in einem der beiden Nachbardörfer von Rockenbach. Bei dieser Station mussten wir als menschliche Schubkarren einen relativ langen Parcour durchlaufen. Das Ganze ging auf Zeit. Als wir wieder im Schloss waren, konnten wir eine Kleinigkeit essen und hatten anschließend Freizeit. Zum Abendessen um 18.45 Uhr gab es Lasagne. Nachdem wir mit dem Essen fertig waren, haben wir für das Geburtstagskind gesungen und es durfte sich aussuchen, was wir am heutigen Abend machen würden. Kurze Zeit später haben wir uns dann alle im Herrschaftszimmer getroffen und haben den Film „Harry Potter – Die Kammer des Schreckens“ geguckt. Als der Film aus war, sollten wir uns innerhalb von 5 Minuten bettfertig machen. Nachdem dann alle endlich im Bett waren, haben wir alle sehr schnell geschlafen, da wir sehr erschöpft von dem heutigen Tag waren.

Posted on: 20. Juli 2019Frederik Grönewald